News

70 Jahre Grün-Weiß Rieder

Geschrieben von: Lisa Meißner Montag, den 22. Mai 2017 um 07:20 Uhr

Wir feiern unser Jubiläum und laden euch herzlich dazu ein!

70 Jahre GWR

 

Neue Trikots für Grün-Weiß

Geschrieben von: Lisa Meißner Mittwoch, den 01. März 2017 um 08:34 Uhr

Neue Trikots für Grün-Weiß

Pünktlich zum Rückrundenstart überreichte uns Möbel Ritter, einer unserer Hauptsponsoren, einen neuen Satz Langarm Trikots. Dies sollte auch als Belohnung für die erfolgreiche Hinrunde dienen. Wir bedanken und hiermit bei Möbel Ritter und hoffen auf eine weiterhin gute Partnerschaft.

alt

In diesem Sinne: Ein Leben lang Grün-Weiß!!

 
 

Möbel Ritter wird 25!

Geschrieben von: Lisa Meißner Dienstag, den 04. Oktober 2016 um 14:26 Uhr

Unser Hauptsponsor wurde 25 Jahre!

 

14500317 1164662100223958 989703120681531193 o

 

Rieder feiert 1080-jähriges Jubiläum!

Geschrieben von: Lisa Meißner Donnerstag, den 08. September 2016 um 12:43 Uhr

1080 Jahre Rieder

08. September bis 11. September 2016

 

Vom 08. September bis 11. September feiert Rieder sein 1080-jähriges Bestehen. 

Abgeschlossen wird diese Feierlichkeit mit einem Spiel des SV-Grün-Weiß Rieder gegen den SV Fortuna Halberstadt am Sonntag um 14 Uhr.

 

Festprogramm

 

Donnerstag, den 08.09.2016

17.00 Uhr:

Ausfahren der Birken zum Schmücken des Dorfes  

Freitag, den 09.09.2016

18.00 Uhr:

Andacht des Pfarrers und Fackelumzug mit den Spielleuten des SV Germania Gernrode e.V(Route - Markteweg, Kleine Wasserstr., Kornstr., Neustadt, Schäferplatz, Rathausstr.)

19.00 Uhr:

Feuer- und Fakirshow mit der Firma „Hygron Pyr“ vor dem Festzelt

19.30 Uhr:

Eröffnung des Festwochenendes durch den Ortsbürgermeister Herrn Ully Dube im Festzelt

20.00 Uhr – 1.00 Uhr:

80-ziger Jahre Party im Festzelt mit den Gebrüdern Hottelmann

Samstag, den 10.09.2016

ab 9.30 Uhr:

Führungen in der Kirche Mariae Virginis Rieder

10.00 Uhr:

Buntes Treiben für Jung und Alt im Pfarrgarten

(organisiert durch Kirchenkreis, Kindergarten, Förderverein Roseburg,

gemischter Chor, Kleingartenverein, Sportverein und Schützenverein)

12.00 Uhr:

Aufstellen der Teilnehmer zum Festumzug im Lindenweg

14.00 Uhr Beginn des Festumzuges

(Route - Lindenweg, Schäferplatz, Kleine Wasserstr., Schmale Str.,

Alte Feldstr., Rathausstr.,)

15.00 Uhr bis 19.00 Uhr:

„Sport Fun Mobils“ vom Kreissportbund Harz vor der Begegnungsstätte

15.30 Uhr:

Kaffee- und Kuchennachmittag im Festzelt

ab 15.30 Uhr:

Bastelstraße vor dem Festzelt mit der Grundschule Rieder und Büchermarkt am Dorfgemeinschaftshaus mit dem Förderverein der Grundschule Rieder

16.00 Uhr:

Auftritt des Spielmannzuges Kooperation Ballenstedt/Thale im Festzelt

17.00 Uhr:

Auftritt im Festzelt des Tanzsportclub`s Kirchner

20.00 Uhr bis 1.00 Uhr:

Tanzveranstaltung im Festzelt mit der Band „JEDERMANN“

Sonntag, den 11.09.2016

10.00 Uhr:

Proklamation der Schützengesellschaft zu Rieder 1653 e.V. am Rathaus

10.00 Uhr bis 13.00 Uhr:

Frühschoppen im Festzelt mit den „Einetaler Blasmusikanten“ aus Aschersleben

11.00 Uhr bis 15.00 Uhr:

Kinderspielstrecke am Pferdeteich mit „Hygron Pyr“

14.00 Uhr:

Veranstaltungen im Park der Roseburg zum „Tag des offenen Denkmals“

(Transfer vom Rathaus zur Roseburg und zurück kostenlos)

14.00 Uhr:

Festgottesdienst in der Kirche Mariae Virginis Rieder

anschließend Auftritt des gemischten Chores Rieder

14.00 Uhr:

Fußballspiel des SV Grün-Weiß Rieder 47 e. V. gegen den SV Fortuna Halberstadt auf dem Sportplatz

Kaffee- und Kuchennachmittag organisiert durch die Sportfrauen

des SV Grün-Weiß Rieder 47 e. V. am Sportlerheim

Die Begegnungsstätte ist mit heimatlichen Ausstellungen rund um die Geschichte von „RIEDER“ geöffnet.

Die gesamte Versorgung erfolgt durch den Festwirt Herrn Holger Nürnberg im Festzelt sowie im Außenbereich des Festplatzes. Weiterhin wird das Schaustellerunternehmen Laubinger mit seinen Fahrgeschäften vor Ort sein.

Alle Bürger und Gäste haben bei allen Veranstaltungen freien Eintritt!

 
 

Halbfinale Kreispokal

Geschrieben von: Lisa Meißner Dienstag, den 01. März 2016 um 15:58 Uhr

Rieder ist im Finale!
Nach packenden 120 Minuten konnte Rieder das Elfmeterschießen dank zwei gehaltener Elfmeter durch Schlussmann Steven Hesse für sich entscheiden.
Vor dem Spiel gab es noch eine Hiobsbotschaft für Grün-Weiß Rieder, Abwehrchef Kolar musste krankheitsbedingt seinen Einsatz beim Derby absagen. Bereits in der 3. Minute ergab sich die erste Gelegenheit für Gernrode. Der Schuss von Marcel Zinke verfehlte aber das Tor. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend sodass klare Torchancen auf beiden Seiten eher selten waren. In der 18. Minute wehrte Rieders Außenverteidiger Andre Leschan eine Flanke von Gernrode mit dem Kopf vor der Torlinie ab. Den Nachschuss von Zinke konnte Rieders Schlussmann Steven Hesse parieren. Das Spiel fand vorwiegend zwischen den Strafräumen statt. In der 33. Minute ging der Schuss von Ronny Busse nach Vorarbeit von Lucas Heise knapp über Gernrodes Tor. Kurz vor der Pause ergab sich eine Chance für Gernrodes Angreifer Manuel Franke, sein Schuss ging jedoch knapp am Tor vorbei. So ging man mit einem 0:0 in die Pause. Beide Mannschaften kamen unverändert zur zweiten Halbzeit aufs Spielfeld. Der Spielverlauf war identisch mit dem der ersten Halbzeit. Man neutralisierte sich über weite Strecken, wobei das Spiel von Kampf und Leidenschaft geprägt war. Hierbei ist zu betonen dass es ein absolut faires Derby zwischen beiden Mannschaften war. Rieder wechselte in der 56. Minute Torjäger Hohmann (kam Arbeitsbedingt erst zur zweiten Hälfte) für den angeschlagenen Max Meyer ein. Bereits zwei Minuten später hatte Hohmann seinen ersten Auftritt. Nach gelungener Einzelaktion konnte Hohmanns Torschuss vor der Linie von einem Gernröder Abwehrspieler abgewehrt werden. Eine Minute später verfehlt wieder Hohmann mit einem Distanzschuss das Tor von Gernrode nur knapp. Gernrode hatte zu dieser Zeit durch den starken Wind sehr viel Mühe den Ball aus der eigenen Hälfte herauszubekommen. In der 67. Minute bedient Hohmann mit der Hacke Rieders Kapitän Daniel Bross. Sein Schuss aus 23 Metern strich knapp am Gehäuse von Gernrodes Schlussmann Kevin Schulze vorbei. Dann parierte Rieders Hesse, der auch an diesem Tag wieder bärenstark war, einen Freistoß von Gernrode.(71.) In der 73. Minute kam Rieders Rene Neuendorf nach langem Einwurf von Christoph Heyer zu einem Torabschluss. Diesen konnte Gernrode Keeper Schulze jedoch stark parieren. In den letzten 15 Minuten der regulären Spielzeit ergab sich auf beiden Seiten nichts nennenswertes. So ging es für beide Mannschaften und die 206 Zuschauer in die 2x 15 Minuten Verlängerung. In der 100. Minute rettete Rieders Abwehrchef Jan Fröhlich vor der Linie einen Torschuss von Gernrodes Benjamin Krull. Der eingewechselte David Wichura kann in der 103. Spielminute nach gelungener Einzelaktion seinen Torschuss nicht in Gernrodes Gehäuse unterbringen. Sein Flachschuss verfehlte das Tor nur knapp. So ging es torlos in die zweite Hälfte der Verlängerung. Rieders Schlussmann Hesse kann sich in der 107. Minute nach einem Eckball von Gernrode in einem wilden Getümmel im 5 Meter Raum seiner Gegenspieler erwähren und den Torabschluss von Gernrode abwehren. Tobias Richter kommt in der 110. Minute noch einmal zu einem Torschuss, den Hesse aber parieren kann. Eine Minute vor Spielschluss kann Rieders Heyer einen Freistoß per Kopf nicht im Tor unterbringen.(119.) So musste der Halbfinalkrimi durch Elfmeterschießen entschieden werden. Gernrode durfte das Elfmeterschießen beginnen. Der erste Schütze von Gernrode Steffen Liliental zirkelte ins linke Toreck. Hesse parierte diesen Schuss aber senationell. Dominik Hottelmann konnte seinen Elfmeter zur 1:0 Führung im Tor unterbringen. Der zweite Schütze für Gernrode, Tobias Richter, glich zum 1:1 aus. Christoph Hohmann verwandelte seinen Elfmeter zur 2:1 Führung für Rieder. Lucas Ullrich glich zum 2:2  für Gernrode aus. Der dritte Schütze für Rieder, Christoph Heyer, verwandelte seinen Elfmeter zur 3:2 Führung für Rieder. Sascha Piontek konnte als vierter Schütze zum 3:3 ausgleichen. Jan Fröhlich brachte Rieder mit seinem Treffer zum 4:3 wieder in Führung. Nun musste Marcel Zinke als fünter Schütze unbedingt treffen. Seinen gut getretenen Elfmeter konnte Steven Hesse jedoch super parieren, sodass Hesse als Pokalheld großen Anteil an Rieders Einzug ins Pokalfinale hat. Der fünfze Schütze Rene`Neundorf für Rieder brauchte dann nicht mehr schiessen.
Rieders sportlicher Leiter war nach dem Spiel sichtlich begeistert. Er meinte, dass zum Gewinn eines Elfmeterschießens natürlich immer auch Glück gehört, aber es trotz dem 0:0 ein sehenswertes Halbfinal- Derby war. Er möchte sich bei beiden Vereinen sowie den Zuschauern für die Fairness auf und neben dem Spielfeld bedanken und spricht dem Schiedsrichtergespann um Christian Wesemann, Jürgen Müller und Michael Graf (aus dem Nachbarkreis Mansfelder Land-Südharz) ein großes Kompliment für ihre gute Leistung aus.

Weiterlesen: Halbfinale Kreispokal

 

Viertelfinale Kreispokal

Geschrieben von: Lisa Meißner Dienstag, den 01. März 2016 um 15:57 Uhr

Rieder im Halbfinale!
 
Rieder kann nach einem tollen Pokalfight gegen einen höherklassigen Gegner aus Darlingerode/Drübeck ins Halbfinale einziehen. Beide Mannschaften wollen von der ersten Minute an mit einem hohen Tempo das Spiel für sich  entscheiden. Bereits in der vierten Minute ergab sich ein Freistoß für die Gäste aus Darlingerode. Den Freistoß von Leeroy Götz konnte Rieders Schlussmann Steven Hesse parieren. Bereits sechs Minuten später nutzte Mateusz Rogacki eine Unachtsamkeit in Rieders Abwehr zur 1:0 Führung für die Gäste. Rieders Antwort lies nicht lange auf sich warten. Ronny Busse wurde durch Rieders Mittelfeld super freigespielt und lupfte den Ball zum 1:1 Ausgleich. (13.) Beide Mannschaften erhöhten das Tempo nun noch mehr, wobei man keinen Klassenunterschied erkennen konnte. In der 18. Minute zog widerum Darlingerodes Rogacki aus dreißig Metern ab, auch bei diesem Schuss konnte sich Rieders Schlussmann Hesse auszeichnen. Kurz danach bekam Darlingerode nach einem Foul von Rieder einen Freistoß zugesprochen, auch diesen konnte Hesse entschärfen. In der 22. Minute konnte sich Darlingerodes Keeper Daniel Gülzow nach einer Ecke von Lucas Heise auszeichnen. Gülzow wehrte den Kopfball von Rieders Christoph Hohmann auf Höhe des Sechzehners ab. Den abgewehrten Ball nahm Rieders Abwehrspieler Torsten

Weiterlesen: Viertelfinale Kreispokal

 
 

Seite 1 von 18

?>