Spielberichte 2014/15

30. Spieltag 2014/2015

Geschrieben von: Lisa Meißner Montag, den 12. Oktober 2015 um 18:54 Uhr

Rieder musste am letzten Spieltag eine hohe Niederlage gegen den Gastgeber Germania Wernigerode verkraften. Mit einem 8:1 bewies der Gastgeber dass der Aufstieg in die Landesliga durchaus verdient ist. Rieder machte anfangs ein gutes Spiel, ließ aber bereits nach kurzer Zeit nach. Den Eckball von Harenberg konnte Torhüter Witzel sicher halten.(10.)  Nach einer guten Vorarbeit von Fröhlich scheiterte Bross an Wernigerodes Torhüter Greubel.(11.) Nur kurze Zeit später spielte Fröhlich erneut die Abwehr aus und gab den Ball an seinen Mitspieler Hohmann ab, der diesen per Flachschuss zum 1:0 verwandelte.(12.) Daniel Michaelis konterte einige Zeit später mit einem Gegentreffer, indem er Torhüter Witzel ausspielte.(28.) Herlemanns Kopfball ging gegen die Latte und Witzel klärte kurz vor der Torlinie. Nur eine Minute später kann Herlemann nach einem vorhergegangenen Freistoß per Kopf auf 2:1 erhöhen.(34.) Nun drehten die Wernigeröder auf und erarbeiteten sich Chance um Chance. Arthur Anschiz umspielte Rieders Abwehr und traf zum 3:1. (36.) Torhüter Witzel und Rieders Kapitän Kolar waren gegen Peszts Torschuss machtlos und so viel kurz vor der Halbzeit auch noch das 4:1 für den Gastgeber. (39.) Lars- Busso Herlemann nutze die Vorlage von seinem Mitspieler Michaelis und erhöhte auf 5:1. (42.) So gingen die Grün- Weißen mit 4 Toren Rückstand in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Halbzeit nahm Wernigerode das Zepter in die Hand. Herlemann traf mit seinem Freistoß aber nur die Latte. (50.) Fröhlich köpfte den Ball knapp übers Tor hinweg (52.) und Hohmann scheiterte an Wernigerodes Keeper Greubel. (58.) Die Germanen nutzen ihre Chancen mehr und so traf Christian Harenberg schließlich zum 6:1. (61.) Daniel Michaelis erhöhte nur wenige Minuten später auf 7:1. (66.) Patrik Peszt lenkte den Freistoß von Christopher Seil in das riederische Tor und erzielte so das 8:1. (72.) Weitere große Chancen für Wernigerode konnte Rieder nun aber verhindern und so blieb es bei einem 8:1 für Wernigerode. 
 
Aufstellung: Witzel, Brake, Kolar, Leschan (46. Börner), Bross, Busse, Hohmann, Weinzierl (34. Wichura), Heyer, Schweinefuß, Fröhlich
 

29. Spieltag Harzoberliga 2014/2015

Geschrieben von: Lisa Meißner Montag, den 12. Oktober 2015 um 18:52 Uhr

Mit einem 3:0 Sieg behauptete sich Rieder gegen den Gast Derenburg. Rieder nahm das Zepter von Beginn an in die Hand und erarbeitete sich Chance um Chance, jedoch wurden viele davon nicht genutzt. So schoss Hohmann den Ball über das Tor hinweg.(14.) Döpelheuer erzielte nach der Vorarbeit von Hohmann schließlich das 1:0.(21.) Rieder gab sich damit aber nicht zufrieden und versuchte die Führung zu sichern. Immer wieder erarbeiteten die Grün- Weißen sich Chancen und Derenburg versuchte tapfer gegen zu halten, jedoch reichte das am Ende nicht. Heyer setzte seinen Kopfball nach einer Ecke von Neuendorf zu hoch an.(24.) Den Freistoß von Sven Reinhardt konnte Torhüter F. Hottelmann halten.(26.) Den Torschuss von Fröhlich konnte Keeper Kleinau nur mit den Fingerspitzen berühren, ein Mitspieler klärte jedoch vor der Linie.(29.) Hohmann gelang es schließlich auf 2:0 zu erhöhen.(29.) Die weiteren Chancen ließ der Gastgeber ungenutzt und ging so mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause. "Wir hätten schon mit 4:0 führen müssen" so das Fazit von André Meißner in der Pause. Auch nach der Pause mangelte es für Rieder nicht an Torchancen. Heyers Freistoß konnte Kleinau aber halten (51.) und auch der neu eingewechselte Wichura scheiterte an Derenburgs Keeper. (54.) Abels Freistoß konnte Torhüter Hottelmann gerade noch so mit den Fingerspitzen über das Tor lenken.(76.) Nur wenige Minuten später musste Hottelmann sein Tor verlassen, um einen Gegentreffer durch Augustin zu verhindern.(79.) Ab der 80. Minute waren die Grün- Weißen wegen einer Gelb/roten Karte für Neuendorf wegen Meckern nur noch zu zehnt auf dem Platz, jedoch ließen sie sich dadurch nicht unterkriegen. Kolars Freistoß wurde von Kleinau pariert.(83.) Hohmann sah seine Chance, als Kleinau zu weit sein Tor verließ. Von der Mittellinie schoss er auf das gegnerische Tor, jedoch verfehlte er dieses knapp.(86.) Kurz vor Schluss verwandelte Florian Hottelmann seinen Strafstoß noch zum 3:0. So konnten die Grün- Weißen das letzte Heimspiel der Saison mit einem sicheren Sieg beenden. 
 
Aufstellung: F. Hottelmann, Brake (70. Schweinefuß), Kolar, Bross, Busse, Hohmann, Neuendorf, Heyer, Fröhlich, Fricke (46. Wichura), Döpelheuer (80. D. Hottelmann)
 
 

28. Spieltag Harzoberliga 2014/2015

Geschrieben von: Lisa Meißner Montag, den 12. Oktober 2015 um 18:50 Uhr

Bei strömenden Regen wurde das Spiel des SC 1919 Heudeber gegen Grün- Weiß Rieder angepfiffen. Der Gastgeber Heudeber ließ sich von dem Regen nicht beeindrucken und war in der ersten Halbzeit klar besser.  Die erste Chance für die Grün- Weißen ergab sich durch Neuendorf, jedoch verfehlte er das Tor knapp. (3.) Heudeber nutzte seine Chance besser und so konnte Ronny Hartmann nach einem vorhergehenden Freistoß das 1:0 erzielen. (17.) Immer wieder wurde Rieders Keeper Florian Hottelmann gefragt, die gegnerischen Torschüsse konnte er jedoch gekonnt parieren. So auch den Torschuss von Hamann aus circa elf Metern. (26.)  Torsten Döpelheuer konnte eine Vorlage nicht nutzen (30.) und so mussten die Grün- Weißen mit einem Rückstand in die Halbzeitpause gehen. Nach der Pause hatte sich der Regen gelegt und erschwerte nicht weiter das Spiel. Die Grün- Weißen nahmen nun  das Zepter in die Hand. So traf Ronny Busse mit seinem Torschuss zunächst nur die Latte. Sein Nachschuss ging jedoch direkt ins Tor. (49.) Nun machte Rieder mehr Druck und arbeitete stärker nach vorne. Nach einer Vorlage von Busse kann Torsten Döpelheuer schließlich das 2:1 für Rieder erzielen. (64.) Heudeber wollte den Rückstand nicht auf sich sitzen lassen und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Florian Hottelmann konnte ein Tor durch Lars Mex gerade so verhindern. (66.) Nach einem Eckball von Weinzierl, ging der Kopfball von Dominik Hottelmann nur knapp über das Tor hinweg. (80.) Nachdem F. Hottelmann einen Torschuss gekonnt parierte, setzte Schwarzer zum Nachschuss an. Er verfehlte das riederische Tor aber knapp. (90.) Schweinefuß traf mit seinem Torschuss nur den Pfosten. (90+1.) Wer Rieder nun schon als Sieger vom Platz gehen sah, sah sich getäuscht. In der letzten Minute der Nachspielzeit gelang es Lars Mex schließlich noch den Ausgleich zu erzielen.(90+2.) So gingen die beiden Teams mit einem Unentschieden vom Platz. 
Mannschaftsleiter Tim Schulze: "Das Unentschieden ist in Ordnung gewesen."
 
 
Aufstellung: F. Hottelmann, Brake, Bross, Busse, Weinzierl, Neuendorf (90. Manthey), Heyer, Fröhlich (70.Schweinefuß), Fricke, Wichura (46. D. Hottelmann) 
 

27. Spieltag Harzoberliga 2014/2015

Geschrieben von: Lisa Meißner Dienstag, den 26. Mai 2015 um 15:25 Uhr

Auch am vergangenen Wochendende setzten die Grün- Weißen ihre Siegesreihe fort. Langeln machte es dem Gastgeber jedoch schwer und machte ein gutes Spiel. Schon kurz nach Spielbeginn traf Ingolf Geßler für den Gast ins rechte Eck.(4.) Rieder sichtlich beeindruckt, bemühte sich nun um einen Anschlusstreffer. M. Sturms Schuss musste Keeper Witzel parieren.(20.) Der Freistoß von Döpelheuer wurde von Langelns Torhüter Schulze pariert. Nach Vorarbeit von Dube schaffte Christoph Heyer es schließlich den Ausgleich zu erzielen.(42.) So gingen die Mannschaften mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit strebten beide Mannschaften die Führung an, so wurde Broß für Langeln gefährlich. Schulze konnte den Ball jedoch mit den Fingerspitzen knapp übers Tor lenken.(55.) Hohmann umspielte geschickt seinen Gegner Michael Kirchhof und traf zum 2:1. (56.) Durch eine Fehleinschätzung erreichte Langeln schließlich den Ausgleich.

Weiterlesen: 27. Spieltag Harzoberliga 2014/2015

 
 

Pokalhalbfinale F2 der SG Gernrode/Rieder

Geschrieben von: Lisa Meißner Dienstag, den 26. Mai 2015 um 15:20 Uhr

Am Mittwoch, dem 14. Mai traten wir die Reise nach Ilsenburg zum Pokalhalbfinale an. Die Gastgeber waren zwar der klare Favorit,aber unsere Mannschaft hatte schon zwei mal bewiesen das sie dagegen halten können. Vor ein paar Wochen trennte man sich 2:2 im Punktspiel und bei den Hallenkreismeisterschaften konnten wir sie,ebenfalls im Halbfinale,mit 1:0 besiegen. Das Ziel war also das Finale. Das Spiel begann mit einigen Chancen auf beiden Seiten und in der 8. Spielminute dann das umjubelte 1:0 für uns durch ein sehenswerten Schuss von Joel ins linke obere Eck. Nun standen die Ilsenburger unter Zugzwang und wollten unbedingt den Ausgleich vor der Pause. Sie erhöhten das Tempo und spielten sich einige gute Chancen heraus, konnten diese aber nicht nutzen. So ging es mit der knappen Führung in die Halbzeit. Die zweite Hälfte begann wie die erste endete,die Gastgeber setzten uns immer mehr unter Druck und in der 25. Minute war es dann passiert, ein Freistoß schlug unhaltbar unter der Querlatte zum Ausgleich ein. Die Gegner spielten weiter auf Sieg und erspielten sich weitere Chancen,aber unsere Abwehr hielt mit Kampf und unbändigen Willen dagegen. Aufregung gab es,als Julius einen Ball mit großem Einsatz von der Linie kratzte. Die Ilsenburger Trainer und Zuschauer forderten vehement das Tor, doch der Schiedsrichter ließ weiterspielen und so blieb es beim Unentschieden. Von nun an wurde von Gastgeberseite ständig diskutiert und ins Spiel gerufen.

Weiterlesen: Pokalhalbfinale F2 der SG Gernrode/Rieder

 

26. Spieltag Harzoberliga 2014/2015

Geschrieben von: Lisa Meißner Dienstag, den 26. Mai 2015 um 15:17 Uhr

Mit einem 5:1 holte sich Rieder in Wernigerode die nächsten 3 Punkte.  Einheit Wernigerode  war bestrebt das Spiel gegen die Grün- Weißen zu gewinnen und so vom Abstiegsplatz zu kommen, aber Rieder war dem Gastgeber klar überlegen.  Die erste große Chance hatte der Wernigeröder Kevin Gehring. Sein Torschuss wurde aber von Rieders gut aufgelegten Keeper Witzel gehalten. (3.) Auch einige Zeit später wurde Gehring noch einmal gefährlich für Rieder. Nach einem Torschuss von ihm muss Witzel aus dem Tor, um den Ball zu parieren. So hatte Gehring mit seinem Nachschuss freie Bahn, jedoch schoss er über das Tor hinweg.(17.) Hohmann verfehlt mit seinem Flachschuss aus circa 16 Meter Entfernung das gegnerische Tor nur knapp.(22.)

Weiterlesen: 26. Spieltag Harzoberliga 2014/2015

 
 

24. Spieltag Harzoberliga 2014/2015

Geschrieben von: Lisa Meißner Dienstag, den 26. Mai 2015 um 15:11 Uhr

Beim Duell der Tabellennachbarn musste Rieders Trainer Team wieder einige Spieler ersetzen und die Mannschaft umbauen. Erfreulich war dass Libero Kolar nach 5 Wochen wieder spielen konnte. Von Beginn an war das Spiel geprägt von Ballverlusten und hohen Bällen. Beide Mannschaften zeigten nicht gerade den besten Fußball. Auch Strafraumszenen waren Mangelware. So konnte auch nur ein Freistoß zum Torerfolg führen. Sven Rittweger nutzt einen in der 32. Minute zum 1:0 für Hasselfelde. Mehr passierte aber in der ersten Halbzeit nicht.

Weiterlesen: 24. Spieltag Harzoberliga 2014/2015

 

25. Spieltag Harzoberliga 2014/2015

Geschrieben von: Lisa Meißner Dienstag, den 26. Mai 2015 um 15:10 Uhr

Rieder gewinnt zu Hause
 
Mit einem 2:0 Sieg gegen den Gast Fortuna Halberstadt konnte Rieder sich nach langer Zeit wieder 3 Punkte sichern. 
Gleich nach Anstoß für Rieder erzielte Rene Neuendorf nach einer super Kombination von Leschan und Döpelheuer nach nur 40 Sekunden per Flachschuss das 1:0. (1.)Von Beginn an nahm Rieder das Zepter in die Hand und erarbeitete sich Chance für Chance, ließ diese aber ungenutzt. Ein weiteres Tor konnte der Fortune Marco Radau etwas später verhindern. (14.) Andre Leschan verfehlte das Tor mit seinem Schuss nur knapp (15.) und auch Neuendorf köpfte den Ball über das Tor hinweg. (24.) Den Eckball von Döpelheuer hält Halberstadts Torhüter Neitzel gekonnt. (28.) Mitte der ersten Halbzeit konnte sich auch Fortuna Halberstadt die ein oder andere Chance erarbeiten. Für Rieder wurde es gefährlich als Dominik Keber mit einer Einzelaktion Rieders Keeper Witzel umspielte. Andre Leschan konnte jedoch einen Torschuss verhindern. (34.) Kurz vor Abpfiff ergab sich für die Fortunen erneut eine Großchance. Durch eine Unaufmerksamkeit von Rieders Abwehr kam Matthias Schulze bis vor das Tor der Grün- Weißen. Sein Torschuss wurde aber von Torhüter Witzel gehalten. Somit ging Rieder mit der 1:0 Führung in die Pause.

Weiterlesen: 25. Spieltag Harzoberliga 2014/2015

 
 

Seite 1 von 5

?>